Krankenkassenleistungen (SGB V)

Häusliche Krankenpflege

Durch die häusliche Krankenpflege im Sinne des Fünften Buches im Sozialgesetzbuch (SGB V) soll die Genesung im häuslichen Bereich bzw. in der Familie und eine Verkürzung oder Vermeidung der stationären Behandlung sichergestellt werden. Leistungserbringer sind eine Vielzahl caritativer Einrichtungen aber auch private Pflegedienste wie z.B. die von Ginsheim AG.

Anspruchvoraussetzungen für häusliche Krankenpflege

§ 37 Abs. 1 SGB V

  • Krankenhausbehandlung ist geboten, aber nicht ausführbar
  • Krankenhausbehandlung wird dadurch vermieden oder verkürzt

§ 37 Abs. 2 SGB V

  • Dauer der Krankenhausbehandlung wird dadurch verkürzt
  • Sicherung des Ziels der ärztlichen Behandlung

Sie setzt sich zusammen aus:

  • Behandlungspflege
  • Grundpflege
  • Hauswirtschaftliche Versorgung


Regelleistung nach § 37 Abs. 1 SGB V

Versicherte erhalten in ihrem Haushalt oder ihrer Familie neben der ärztlichen Behandlung häusliche Krankenpflege durch geeignete Pflegekräfte, wenn

  • Krankenhausbehandlung geboten, aber nicht ausführbar (z. B. keine freien Plätze im Krankenhaus, keine Transportfähigkeit des Versicherten)

oder

  • wenn durch sie häusliche Krankenpflege vermieden

oder

  • verkürzt wird.



Inhalt und Zweck der Leistung

Die häusliche Krankenpflege umfasst die im Einzelfall erforderliche Grund- und Behandlungspflege sowie hauswirtschaftliche Versorgung.

Grundpflege

Zur Grundpflege gehören vor allem pflegerische Maßnahmen. Dies sind insbesondere

  • Betten und Lagern,
  • Körperpflege,
  • Hilfen im hygienischen Bereich,
  • Dekubitusvorsorge und andere Prophylaxen.

Behandlungspflege

Zur Behandlungspflege gehören ausschließlich solche medizinischen Hilfeleistungen, die nicht vom behandelnden Arzt selbst erbracht werden; sie umfassen insbesondere

  • Injektionen,
  • Verbandwechsel,
  • Katheterisierung,
  • Einläufe,
  • Spülungen,
  • Einreibungen,
  • Medikamente Richten und Verabreichen.

Hauswirtschaftliche Versorgung

Zur häuslichen Krankenpflege gehören hauswirtschaftliche Arbeiten, die auf die Versorgung des Versicherten, z. B. im hygienischen Bereich oder durch Zubereitung von Mahlzeiten, abzielen. Darüber hinaus gehende Leistungen können evtl. im Rahmen der Haushaltshilfe beansprucht werden.

Regelleistung nach § 37 Abs. 2 SGB — Behandlungspflege

Versicherte erhalten in ihrem Haushalt oder ihrer Familie als häusliche Krankenpflege Behandlungspflege, wenn sie zur Sicherung des Ziels der ärztlichen Behandlung erforderlich ist.

© by Immo Freiherr von Ginsheim 2009 - 2019                                  letzte Aktualisierung: 06.02.2019                                           Impressum & Datenschutz